Lebensmittel

Ernährung zum Wohlfühlen

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung spielt in der ganzheitlichen Gesundheitslehre des Ayurveda eine zentrale Rolle. Sie hat einen maßgeblichen Einfluss auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. Das Wissen des Ayurveda unterstützt uns dabei, die Erhaltung unserer Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen. Die richtige Auswahl unserer Speisen hilft uns, zu Stärke und Balance zu finden.

Entscheidend ist eine typgerechte, dem individuellen Dosha (Vata, Pitta, Kapha) angepasste, entsprechende Ernährung.

Erfahren Sie mehr über ayurvedische Lebensmittel...

Ayurvedische Lebensmittel

  • Grundnahrungsmittel
  • ayurvedische Delikatessen
  • yogische Ernährung
  • indische Küche
  • vegetarische & vegane Zutaten
  • Dosha Tipps
  • überwiegend Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau

7 Artikel

pro Seite

7 Artikel

pro Seite

Alles für die Ayurveda-Küche

Die Ayurveda-Küche ist nicht nur gesund, sie ist auch besonders abwechslungsreich und bietet für jeden Geschmack etwas. Um die Zubereitung von vielfältigen Ayurveda-Gerichten zu erleichtern, bieten wir Ihnen ein großes Sortiment an hochwertigen, ausgewählten Zutaten an.

Häufig verwendete Grundnahrungsmittel sind neben Reis und Dal spezielle Öle und Fette, wie z.B. Ghee oder Kokosfett. Verschiedene Arten von Salz und Zucker ergänzen das Sortiment. Weiterhin führen wir fruchtige Chutneys, exotische Trockenfrüchte, indische Spezialitäten und verführerische Süßigkeiten. Zusätzlich bieten wir auch eine Auswahl an ayurvedischen Frühstücksspezialitäten und Porridges (Frühstück und Cerealien) an.

Wer es in der Küche mal eilig hat, kann auf unsere „ready-to-cook“-Kitcharis zurückgreifen: schmackhafte Fertigmischungen aus Reis, Dal und Gewürzen. Einfach und schnell zuzubereiten.

Frisch zubereitete Lebensmittel

Die ayurvedische Küche bevorzugt biologische, hochwertige und natürliche Nahrungsmittel, die frisch zubereitet werden. Industriell verarbeitete, vorgekochte oder konservierte Nahrung wird gemieden. Dementsprechend werden in unserer Manufaktur nur ausgewählte Rohstoffe verwendet und unsere hochwertigen Lebensmittel sind zum größten Teil in biologischer Qualität erhältlich.

Auch wenn die ayurvedische Ernährung reichlich allgemeine und doshaspezifische Empfehlungen bereithält, ist sie an sich nicht dogmatisch. Sie ermöglicht uns, unseren eigenen Bedürfnissen und Wünschen zu folgen. Der Ayurveda geht davon aus, dass wir natürlicherweise dem Grundsatz folgen: „Gegensätze gleichen sich aus.“ D.h., dass wir die den Doshas innewohnenden Eigenschaften mit ausgleichenden Nahrungsmitteln balancieren. Jeder Mensch braucht andere „Rohstoffe“ für sein natürliches Gleichgewicht. Zum Beispiel meidet der feurige Pitta-Typ scharfe und saure Speisen und greift eher zu kühlenden, süßen oder bitteren Speisen. Das Wissen über die Doshas macht uns empfänglich für die Wahrnehmung unserer eigenen Körperqualitäten und die der Nahrung innewohnenden Eigenschaften und Geschmacksrichtungen.

In der ayurvedischen Ernährung werden neben der Dosha-Konstitution auch Tages- und Jahreszeiten (Klimaverhältnisse) berücksichtigt. Im Sommer sollten andere Nahrungsmittel als im Winter bevorzugt werden. Generell aber sollten Frühstück und Abendessen leicht verdaulich sein. Die warme Hauptmahlzeit sollte mittags eingenommen werden, da hier die Verdauungskraft (Agni) am höchsten ist. Die gute Verdaubarkeit der Nahrung spielt im Ayurveda eine große Rolle, denn die Prozesse unseres Stoffwechsels sollten nicht gestört oder belastet werden. Verlaufen sie reibungslos, werden Stoffwechselrückstände (sogenanntes Ama) vermieden. Zur Stärkung unseres Verdauungsfeuers werden verschiedenste Gewürze verwendet.