Unternehmen

  • Ayurveda-Produkte müssen sicher sein!

    Kosmetik Flaschen in der Produktion © Boris Sedlacek

    Mehr Transparenz bei der Qualitätskontrolle

    Zukünftig können AMLA-Kunden im Internetshop bei den jeweiligen "Classic Ayurveda" Kräuterprodukten eine Produktspezifikation einsehen, die Auskunft darüber gibt, welche Qualitätstests für die aktuelle Produktcharge durchgeführt wurden.

    Auf der Produktseite unter "Produktdetails - Qualitätskontrolle - Produktspezifikation" können Sie eine PDF-Datei öffnen, in der u.a. die geprüften Parameter sowie die Grenzwerte angegeben sind, die bei dem Test eingehalten wurden. Diese Datei wird für jede neue Produktcharge akualisiert. Zur Zeit sind die Daten für die Kräuterpulver im Shop einzusehen. In den nächsten Wochen werden weitere Produktgruppen folgen.

    Sehen Sie sich hier ein Beispiel an: Aijwain Churna Produktspezifikation ansehen >> Weiterlesen

  • Amla jetzt auch bei Google+

    Amla Natur ist jetzt auch bei Google+ vertreten. Werden Sie Follower und nehmen Sie uns in Ihre Kreise auf.
    Wir informieren Sie ab sofort neben Facebook auch bei Google+ über News und Informationen aus der Welt des Ayurveda, ayurvedische Produktneuheiten und natürlich tolle Angebote und Aktionen.

    Google Plus Logo

  • Ayurveda und billig - geht das?

    Amla Belegschaft vor Gebäude

    Nur bei uns bekommen Sie das beste Ayurveda-Produkt zum günstigsten Preis!

    Marketing hat die Ayurveda Branche erreicht. Im Internet überschlagen sich die Händler mit den tollsten Werbeaussagen, Qualitätsversprechen und Zertifizierungen - und das alles möglichst billig.....

    Bei Amla Natur bleiben wir bei den Tatsachen

    Wir haben das gesetzlich vorgeschriebene und selbstverständliche Qualitätsmanagement nach HACCP. In Europa ist das sogenannte HACCP- Konzept für die Lebensmittelproduktion rechtlich vorgeschrieben. HACCP bedeutet: Hazard Analysis and Critical Control Points, deutsch: Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte. Es handelt sich um ein klar strukturiertes Konzept mit präventiven Maßnahmen, um Risiken auszuschließen, die bei der Herstellung von Lebensmitteln entstehen können. Weiterlesen

  • Ayurveda Produkte - Qualität und Produktvielfalt

    Viel Unruhe ist in den letzten Wochen bezüglich der EG Richtlinie für traditionelle pflanzliche Arzneimittel entstanden; denn viele Menschen meinen, dass sie in Zukunft nur noch wenige oder gar keine Ayurveda-Produkte mehr erhalten können. Aber zum Glück ist der Ayurveda dieses Mal nicht direkt betroffen, daher können wir eine Entwarnung für diesen Zeitpunkt geben.

    Der Grund dafür ist, dass sich der Ayurveda in Europa primär mit Lebensmitteln und Nahrungsergänzungen befasst. Ayurvedische Kräuter werden also nicht verboten, wenn sie als Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel deklariert und verkehrsfähig sind. Wir empfehlen Ihnen daher Produkte namhafter europäischer Hersteller, die allen gesetzlichen Vorschriften entsprechen, vorschriftsmäßig deklariert und in Europa hinsichtlich ihrer Qualität geprüft worden sind.

    Der Unterschied zwischen einem Nahrungsergänzungsmittel und einem Arzneimittel ist folgender: Ein Arzneimittel übt eine spezielle Wirkung auf den Körper aus, die auf ein bestimmtes Krankheitsbild abgestimmt ist, so kann beispielsweise ein Arzneimittel zur Senkung des Blutdrucks eben nicht für ein Magengeschwür eingesetzt werden, wenn es nicht dafür zugelassen ist.

    Im Gegensatz dazu dient ein Nahrungsergänzungsmittel der sinnvollen Ergänzung der Ernährung, z.B. durch die zahlreichen Pflanzenbegleitstoffe, Vitamine oder Mineralstoffe, die darin enthalten sind. Daher darf auf dem Etikett auch kein Krankheitsbild angegeben werden und die empfohlene Dosierung darf nur so hoch sein, dass keine arzneiliche Wirkung entsteht. Nahrungsergänzungsmittel, die den europäischen Normen entsprechen, haben also immer eine Verzehrempfehlung, mit der Sie selbst im Alltag gut zu recht kommen können. Der Ayurveda empfiehlt ja immer das richtige Maß. Und ein Übermaß kann eben die Balance stören. Selbst eine Riesenmenge von etwas so Alltäglichem wie Pfefferminztee kann unangenehme Effekte erzeugen.

    An dieser Unterscheidung zwischen Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel sehen wir, dass gesetzliche Regelungen nicht die Realität widerspiegeln, wie sie im Ayurveda beschrieben wird. Ein Lebensmittel wie Reis oder Ingwer übt aus Sicht des Ayurveda eine spezifische Wirkung auf den Körper aus, in dem es z. B. Kapha stärkt, bzw. die Doshas ausgleicht. So können Lebensmittel im Ayurveda auch vielfältig therapeutisch eingesetzt werden. Aber deshalb bleiben sie Lebensmittel. Nur wenn ein Reisproduzent auf sein Etikett schreiben würde, dass dieser Reis zur Behandlung der Krankheit X eingesetzt werden kann, würde sich die Zweckbestimmung ändern.

    Seien Sie also ein mündiger Verbraucher und informieren Sie sich gut über die Lehren des Ayurveda, dann können Sie die ayurvedische Ernährungsweise sinnvoll in ihren Alltag einbauen und damit zu mehr Balance und Lebensfreude finden.

  • Amla Natur spendet einen Wasserkühler für die Kinder der Dorfschule

    Der Wasserkühler wurde für die Dorfschule des Bhimpura village bei der Kleinstadt Chanod am Narmada Fluß in Gujarat gestiftet. Der Narmada ist einer der 5 heiligen Flüsse Indiens. An seinen Ufern liegen Tempel, Ashrams und Pilgerstätten. Im Gegensatz zu den anderen heiligen Flüssen wie Ganges und Yamuna ist er sehr abgelegen und ohne touristischen Rummel, unerschlossen - hier spielt sich Indien noch ab wie zu Krishnas Zeiten.

    Die Urwälder dieser Gegend sind "Tribal Area". Das heißt, hier leben noch die negroiden Ureinwohner Indiens, die schon vor der Eroberung durch die Indogermanen hier gesiedelt haben. Sie leben hier in abgelegenen Dörfern in einfachsten Bedingungen aber gefördert durch die indische Regierung.

    Wasserkühler Weiterlesen

5 Artikel