Aktuell kommt es zu längeren Lieferzeiten bei unserem Versanddienstleister DHL. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne.

Frühling für den Vata-Menschen

In dieser Jahreszeit haben wir während des Tages starke Temperaturschwankungen. Der Vata-Mensch (Prinzip der Bewegung, Wind-Element) ist von Natur aus kälte-empfindlich. Daher kann es ihm helfen, den Morgen mit einer wärmenden Öl-Massage zu beginnen, um die morgendliche Kälte, die noch aus der Nacht kommt, auszugleichen.

Auch wenn der Frühling die ersten frischen Lebensmittel bringt, gilt es für den Vata-Menschen nach wie vor, vorsichtig mit Rohkost zu sein; denn diese ist kalt und stärkt somit Kapha und Vata gleichzeitig. Am Besten nur eine kleine Menge Salat zum Mittag verbunden mit einer warmen Hauptmahlzeit.

Beim Ausgleich von Kapha (Schwere, Erde- und Wasser-Element) ist es wichtig, dass der Vata-Mensch nicht zu leicht und damit unruhig und instabil wird. Gerade beim verbreiteten Frühjahrsfasten ist daher Vorsicht angebracht. Der Ayurveda empfiehlt in solchen Fällen leichte Kost, aber keine intensive Fastenkur. Nährende Reis- und Dalsuppen kombiniert mit Gemüse können den Zweck der Entlastung und Entschlackung ebenso gut erfüllen.