Amalaki - Die Vitamin C reiche Frucht

Die frische Amalaki oder Amla Frucht wird traditionell primär in pikanten Zubereitungen verzehrt, also in Rezepten für Pickles und Chutneys. Zum Beispiel ist das Mango Chutney eine klassische Kombination der Geschmacksrichtungen süß und scharf.

Bei der Amalaki-Frucht dominiert hingegen der saure Anteil, der ihr auch den Namen gegeben hat; denn amla bedeutet in der alten Sanskritsprache, die auch für die alten Ayurveda-Texte benutzt wird, „sauer“, er ist also der Hauptname für eine der sechs Hauptgeschmacksrichtungen.

sweet-amalaki-200g-classic-ayurveda_1Wer in eine frische Amla Frucht beißt, erlebt also „sauer“ – schließlich hat Amalaki einen hohen Vitamin C Gehalt. Dazu kommt eine bitter-herbe Komponente, so dass es die Amla Frucht wahrscheinlich nicht schaffen wird, allgemein in die Supermarktregale der süßen, lieblichen Früchte zu gelangen.
Wenn Sie auf die wertvollen Inhaltsstoffe der Amla-Frucht nicht verzichten wollen – schließlich gehört sie zu den wertvollsten Früchten, die im Ayurveda für den täglichen Verzehr empfohlen werden, dann greifen Sie zu „Sweet Amalaki“. Dies sind in Sharkara kandierte Amla-Früchte. Die Kombination bester Amla-Früchte mit dem traditionellen Ayurveda-Zucker ergibt ein süß-säuerliches Geschmackserlebnis, das seinesgleichen sucht. Pure Natur für Ihren Gaumen.