Ayurveda-Blog

Leckere Rezepte, Tipps für den Alltag und spannende Einblicke in die Welt eines Ayurveda-Produzenten

  • Ayurvedische Mundpflege

    Eine gesunde Mundhöhle mit festem Zahnfleisch und intakten Zähnen ist wichtig für das Wohlbefinden. In Indien gibt es ein altes, tradiertes Wissen zur Mund- und Zahnpflege. Es ist bekannt, dass die Inder im internationalen Vergleich besonders gesunde Zähne haben. Weiterlesen

  • Bio-Triphala-Tabletten mit fruchteigenem Vitamin C und hohem ORAC-Wert

    Stark, gesund und ohne Frühjahrsmüdigkeit in die neue Jahreszeit!*
    Ayurvedischer Zell- und Immunschutz**

    Das Classic Ayurveda Bio-Triphala ist von herausragender Qualität. Durch die schonende Kalttrocknung, der Auswahl von besonders hochwertigen Früchten sowie der werterhaltenden Verarbeitung zu Tabletten ohne Zusatzstoffe, erhalten Sie das „Classic Ayurveda“ Triphala mit einem hohen Gehalt an fruchteigenem Vitamin C - eine Tages-Verzehrempfehlung enthält 20% der empfohlenen Tagesdosis (RDA).

    * Vitamin C trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
    ** Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

    Weiterlesen

  • Detox im Frühjahr

    © iStock.com / vicuschka

    Im Frühjahr zu fasten ist in vielen Kulturen eine alte Tradition. Die moderne Wissenschaft erklärt Entgiftung als Unsinn, da der Körper angeblich alle Giftstoffe über die Nieren ausscheidet. Daher werden sogenannte Detox-Produkte regelmäßig von Abmahnvereinen und Behörden wegen Verbraucherirreführung abgemahnt.

    Im Ayurveda wird der Vorgang der Reinigung im Frühjahr wie folgt erklärt: Während der kalten und feuchten Jahreszeit sammelt sich im Körper vermehrt Kapha an – das schwere und träge Element. Wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen kommen und die Temperaturen steigen, wird dieses verstärkte Kapha verflüssigt und wir haben zunehmend mit Erkältungen, Allergien und Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen. Weiterlesen

  • 2. Internationaler Ayurveda-Kongress vom 1.–2. April 2017 in London

    Vom 1. bis 2. April 2017 führt der größte Ayurveda-Kongress außerhalb Indiens über 80 internationale Ayurveda-Experten – Ärzte, Gelehrte und Wissenschaftler – als Referenten nach London. Unter dem Motto »Vorbeugen mit Ayurveda: Gesundheit, Glück und langes Leben« präsentieren und diskutieren sie bewährte und wissenschaftlich überprüfte Lösungen für Gesundheitsprobleme unserer Zeit.

    Nach dem erfolgreichen Start der Kongressreihe vor zwei Jahren in Holland freuen sich wieder viele Ayurveda-Fans – Fachleute und Laien – auf dieses Ereignis. Weltweit führende Ayurveda-Experten stellen in Vorträgen und Workshops den neuesten ayurvedischen Wissensstand vor und geben so wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Ayurveda in aller Welt. Weiterlesen

  • Ayurvedische Empfehlungen für Herbst und Winter

    Herbstbild © Eva Plevier / Stocksy United

    Im Herbst beginnt die Vata-Zeit

    Der Herbst ist da und überall können wir sein Wirken beobachten. Bald schon beginnt die Zeit des Rückzugs in die gemütlicheren vier Wände. Herbst und Winter sind die Jahreszeit der Einkehr und Ruhe. In dieser Zeit dominiert das Vata-Dosha, dessen Elemente Luft und Raum für Wind, Bewegung, Trockenheit und Abkühlung sorgen. Durch diese Energien kann das Vata-Dosha in dieser Jahreszeit schnell aus dem Gleichgewicht geraten und damit unser Wohlbefinden beeinträchtigen. Davon können besonders Menschen betroffen sein, die eine Vata-Konstitution mitbringen.

    Weiterlesen

  • Classic Ayurveda Chyavanprash & gelbe Mungbohnen wieder verfügbar

    Chyavanprash & gelbe Mungbohnen wieder verfügbar

    Classic Ayurveda Chyavanprash

    Anfang September brannte im Hamburger Hafen das 300 m lange Containerschiff CCNI Arauco. 300 Feuerwehrleute waren ein ganzes Wochenende im Einsatz. Der Seecontainer mit dem Amla Chyavanprash blieb zwar vollkommen unversehrt, aber die Auslieferung verzögerte sich durch den Versicherungsfall um ganze zwei Monate.

    Unser Chyavanprash ist von besonderer Qualität. Es wird nach einer speziellen Rezeptur und unseren Vorgaben mit echtem Sharkara exklusiv für unsere Firma hergestellt. Weiterlesen

  • Ayurveda-Produkte müssen sicher sein!

    Kosmetik Flaschen in der Produktion © Boris Sedlacek

    Mehr Transparenz bei der Qualitätskontrolle

    Zukünftig können AMLA-Kunden im Internetshop bei den jeweiligen "Classic Ayurveda" Kräuterprodukten eine Produktspezifikation einsehen, die Auskunft darüber gibt, welche Qualitätstests für die aktuelle Produktcharge durchgeführt wurden.

    Auf der Produktseite unter "Produktdetails - Qualitätskontrolle - Produktspezifikation" können Sie eine PDF-Datei öffnen, in der u.a. die geprüften Parameter sowie die Grenzwerte angegeben sind, die bei dem Test eingehalten wurden. Diese Datei wird für jede neue Produktcharge akualisiert. Zur Zeit sind die Daten für die Kräuterpulver im Shop einzusehen. In den nächsten Wochen werden weitere Produktgruppen folgen.

    Sehen Sie sich hier ein Beispiel an: Aijwain Churna Produktspezifikation ansehen >> Weiterlesen

  • Sommerzeit ist Pittazeit – Ayurvedische Empfehlungen für den Sommer

    © Marija Savic / Stocksy United

    Dem Wechsel der Jahreszeiten folgt auch der Wechsel der dominierenden Doshas. In den Sommermonaten von Mitte Juni bis Mitte September vermehrt sich durch die zunehmende Hitze das Pitta-Dosha. Bei starker Hitze drosselt der Körper seine Stoffwechselaktivität und unser Agni (Verdauungsfeuer) nimmt ab.

    Der Ayurveda bietet hier hilfreiche Tipps, wie Sie durch eine gezielte Ernährung einer übermäßigen Zunahme von Pitta entgegenwirken und gleichzeitig ihr Agni stärken können.

    Bevorzugen Sie Nahrungsmittel mit den Geschmacksrichtungen süß, bitter und herb.

    Diese wirken kühlend und reduzieren Pitta.

    Kalte Speisen schwächen das Agni zusätzlich – zuviel Rohkost und eisgekühlte Getränke sind also eher eine Belastung für das Verdauungssystem. Ziehen Sie hier lieber gekochtes und gedünstetes Gemüse oder leichte Gemüsesuppen vor. Stärken Sie Ihr Agni gezielt durch den Einsatz der richtigen Gewürze. Meiden Sie dabei zu scharfe Gewürze, die das Pitta zusätzlich erhöhen.

    Weiterlesen

  • Ayurveda-Seminare mit Dr. Prerak Shah und Vandana Shah in Drestedt und Offenburg

    Kochlöffel in Pfanne

    Seminar 1 – Drestedt, 4. Juni 2016

    Die Grundlagen der ayurvedischen Ernährung mit indischem Kochprogramm

    Teil 1:

    • Die drei Doshas (Bioenergien) – Vata, Pitta und Kapha
    • Die Eigenschaften und Funktionen von Vata, Pitta und Kapha
    • Die Lehre der Gunas: Die sechs Geschmacksrichtungen, ihre Bedeutung und Wirkung.

    Teil 2:

    • Kochpraxis mit der Zubereitung verschiedener traditionell ayurvedischer Rezepte (ca. 8 Rezepte).

    Weiterlesen

  • Frühlingszeit ist Kaphazeit

    Frau vor Frühlingshintergrund © iStock.com / VisualCommunications

    In der Zeit von Anfang März bis Ende Juni sind eine leichte Ernährung und die Stärkung der Verdauungskräfte besonders wichtig, denn das Leben wird noch vom Kapha-Element dominiert.

    Typische Zeichen der Kapha-Phase: Der Stoffwechsel ist verlangsamt, das Verdauungsfeuer träge, wir sind matt oder gar müde: Frühjahrsmüdigkeit. Kennen Sie das auch? Weiterlesen

Artikel 1 bis 10 von 87 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9